Schule und Jagd

„Schule und Jagd“ – die Kinder  für die Natur begeistern

 

Die Jäger tragen Verantwortung für unsere Wildtiere und deren Lebensraum, sowie für den Erhalt von Struktur- und Artenreichtum in den Revieren. Dabei ist es ihnen wichtig, für gesunde und artenreiche Wildbestände in einen guten Wald- Wildausgleich zu sorgen.

Unter diesen „MOTTO“  wurde  dieses Projekt in der VS Rüstorf mit Abstimmung  von Frau Dir. Putz und Klassenpädagogin (4.KL)  Frau Lämmerhofer  in Rahmen des Sachunterricht abgehalten.

Die Lebensräume und Jagdzusammenhänge im Verlauf der Jahreszeiten wurden den Schülerinnen und Schülern in einer altersgerechten Power-Point Präsentation von Gerhard Huemer  (Mitglied des BJ-Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit, Schule u. Jagd und Brauchtum) präsentiert.

Themen wie z.b. Ökologie (Baumarten, Hecken, Lebensraum, Biotope,) Nutzwildarten, bzw. Raubwildarten, Reviereinrichtungen, Jagdhunde, Gesundes Wildfleisch , Erhaltung der Artenvielfalt ,Verhalten im Wald,  Jagdkultur(Jagdhornbläser) wurde mit den Kindern erläutert.

 Ein Natur- und Jägerquiz mittels Arbeitsblätter rundete das innovative Projekt ab und wurde von den Schülerinnen und Schülern mit Eifer abgearbeitet.

Zum Abschluss dieser zwei Unterrichtseinheiten wurden mit dem Film „ Die Jagd im Rhythmus der Jahreszeiten „.von  Dr.Roman Auer (Biologieprofessor am BRG Vöcklabruck) noch spannende lebendige Zusammenhänge von  Natur und Wild näher dargestellt.

Als kleines Dankeschön erhielten die Kinder  die neuen Wildtierkalender des O.Ö. Landes-

verbandes.

 

Gerhard Huemer

 

Mitglied des Bezirksjagdausschuss Vöcklabruck – Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und Brauchtum 

Räumungsübung

Am 27. September wurde eine Räumungsübung in der VS Rüstorf durchgeführt. Um eine realistische Situation zu schaffen, wurde der Werkraum vernebelt. Ebenso wurde angenommen, dass eine Person vermisst wird und sich diese noch im Gebäude befindet. Das Gebäude war in Windeseile geräumt und die Feuerwehr barg mit Atemschutzmasken die vermisste Person (Puppe) in kürzester Zeit.

Danke an die Feuerwehr Rüstorf, dass diese Übung so interessant und problemlos von Statten ging.

Vom Küken zum Ei

Frau Katharina Nöhammer und ihre Tochter Katharina besuchten am 29. Oktober 2019, die beiden ersten Klassen mit einer Henne und ein paar Küken. Die Kinder erfuhren eine Menge über die Landwirtschaft und über Hühnerhaltung. Zum Abschluss wurde noch eine Eierspeise gekocht und mit großem Appetit verzehrt.

Danke, liebe Nöhammers, für euren "tierischen" Besuch!